06.12.2017
Wirtschaftsförderung Arnsberg

Schlösser, Klöster & ein echtes Preußen-Viertel

Arnsberg ist eine Stadt, die Besuchern viel zu bieten hat. Egal, ob Tagesausflügler, Radwanderer auf Stippvisite oder Erholungssuchende, die einen ganzen Urlaub hier verleben möchten. In Arnsberg gibt es zahlreiche Zeugen der Vergangenheit zu besichtigen. Hier kann man auf den Spuren der Ritter, Kurfürsten und Klosterdamen wandeln.

Sehenswert ist vor allem der historische Kern Arnsbergs: Viele Gebäude der mittelalterlichen Altstadt sind Kulturdenkmäler. Das historische Zentrum Alt-Arnsbergs mit Schlossberg, Kirche, Gebäuden und Plätzen drückt der Stadtkultur seinen Stempel auf wie kaum etwas anderes. Die Geschichte Arnsbergs geht weit zurück ins 13. Jahrhundert, als die Stadt Stadtrechte erhielt. Von hier aus regierten und verwalteten die Kurfürsten von Köln das Herzogtum Westfalen. Zur historisch außergewöhnlichen Kulisse zählen auch die drei jahrhundertealten Klöster Oelinghausen, Rumbeck und Wedinghausen, die zum Teil besichtigt werden können. Die Schlösser in Herdringen und Höllinghofen sind ebenfalls außergewöhnlich: Herdringen war übrigens einst Drehort für einige Edgar-Wallace-Filme.

Für Touristen interessant sind auch die Burgmannshäuser im Neheimer Strohdorf und die zu Stein gewordenen Zeugen des industriellen Beginns im Sauerland. Alt-Arnsberg verfügt über ein sehenswertes und in preußischer Gradlinigkeit angelegtes Klassizismus-Viertel - Anfang des 19. Jahrhunderts unter Schinkel erbaut - über alte Wehrtürme, Probsteikirche St. Laurentius und Schlossruine. Neheim hat neben „Dom“ und Markplatz noch eine inzwischen restaurierte Synagoge zu bieten.

Wo eine schöne Altstadt ist, da gibt es auch bei Führungen viel Interessantes zu entdecken: Im Rahmen themenzentrierter Stadtrundgänge wird die Geschichte der Grafen, der Kurfürsten und der Preußen erzählt - mal im trüben Funzelschein eines Arnsberger Nachtwächters, mal in Form eines Bummels durch die Altstadtschänken und Kellerkneipen oder in den Fußstapfen der Hexen und Henker.

Wer nicht so gern auf den Spuren der Vergangenheit wandelt, dem sei als Ausflugsziel der Wildwald Vosswinkel ans Herz gelegt, der vielen einheimischen Wildarten eine Heimstatt bietet: Eigentlich sollte man sich für einen Besuch viel Zeit nehmen, doch auch ein erster Spaziergang kann viele interessante Eindrücke wecken – und die Lust, bei nächster Gelegenheit noch einmal wieder zu kommen.